top of page

Die Stromkosten und Energiequellen von Las Vegas: Ein Einblick

Las Vegas, die Stadt, die niemals schläft, ist ein schillerndes Beispiel für Konsum und Energieverbrauch. Der berühmte Las Vegas Strip ist das pulsierende Herz der Stadt und zugleich ein Gigant in Sachen Energiebedarf. Seine zahllosen Hotels, Casinos und Attraktionen verbrauchen jährlich genügend Strom, um 50.000 durchschnittliche US-Haushalte zu versorgen​1​. Die schillernden Lichter und das 24/7 pulsierende Leben haben ihren Preis – und der wird in Kilowattstunden gemessen.



Strompreise auf dem Strip

Die durchschnittlichen Stromkosten in Las Vegas belaufen sich auf etwa 12 Cent pro Kilowattstunde​2​. Dies bedeutet, dass ein Großkonzern wie das MGM Grand, das eine Fläche von 171.000 Quadratfuß einnimmt, annähernd 287.280 Dollar jährlich allein für die Beleuchtung seines Casinos ausgibt, was ungefähr 24.000 Dollar pro Monat entspricht​2​. Diese Zahlen verdeutlichen den enormen finanziellen Aufwand, der für die Aufrechterhaltung des Glanzes und Glamours von Las Vegas nötig ist.

Die Energiequelle von Las Vegas

In den Anfängen stützte sich Las Vegas auf kleine private Kraftwerke, doch mit dem Wachstum der Stadt in den 1920er und 1930er Jahren mussten neue Lösungen her. Das Hoover-Damm-Projekt wurde in den 1940ern ins Leben gerufen und ist bis heute eine der Hauptenergiequellen für die Stadt, indem es jährlich etwa 4 Milliarden Kilowattstunden Strom liefert​3​.

Die Stadtverwaltung von Las Vegas hat erkannt, dass erneuerbare Energien nicht nur umweltfreundlich, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll sind. Durch den Wechsel zu Solar-, Wind- und Wasserkraft spart sie rund fünf Millionen Dollar an Stromkosten jährlich​4​​5​.

Die Wende hin zu erneuerbaren Energien

Las Vegas verbrauchte im Jahr 2019 etwa 32 Terawattstunden Strom. Um diesen enormen Bedarf zu decken und zugleich umweltbewusst zu handeln, hat die Stadt das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis 2035 ihren gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Quellen zu decken​3​. Mehrere Projekte wie der Bau von Solarparks und die Nutzung von Geothermie tragen dazu bei, diesen Plan umzusetzen. Der Boulder Solar 1 Park kann beispielsweise ausreichend Strom für rund 15.000 Haushalte produzieren​3​.

Umweltauswirkungen und Effizienzbestrebungen

Trotz der Fortschritte in der Nutzung erneuerbarer Energien bleibt der hohe Verbrauch von Strom aus fossilen Brennstoffen wie Kohle und Erdgas eine Herausforderung für die Umwelt von Las Vegas. Die hohe Nachfrage nach Klimatisierung, insbesondere in den heißen Sommermonaten, treibt den Verbrauch weiter in die Höhe und führt zu erhöhten Treibhausgasemissionen​3​. Dennoch hat die Stadt Maßnahmen ergriffen, um den Energieverbrauch zu überwachen und zu senken, beispielsweise durch die Installation von Sensoren und intelligenter Gebäudetechnologie​3​.

Las Vegas steht somit als Beispiel dafür, wie eine Stadt mit enormem Energiebedarf sich bemüht, diesen verantwortungsvoll zu decken und dabei sowohl ökonomische als auch ökologische Aspekte zu berücksichtigen.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


bottom of page